Das Leben der Kerze

von S. Levent Oezkan

Eine brennende Kerze ist manchmal wie ein Mensch.

Sie hat eine Ausstrahlung und ist warm.
Sie atmet.
Sie isst (den Docht) und trinkt (das Wachs).

An manchen Stellen ist sie schmutzig.
Eine Kerze ist gewiss gesellig.
Nur schweigt sie und verlangt nicht mehr,
als dass man sie entzündet!

Wer ihr zu nahe kommt, den versengt sie.
Irgendwann aber hat sie sich verzehrt und erlischt.

 

Foto: cc


 

Diese Themen könnten Sie interessieren

Indianische Kunst - ewigeweisheit.de

Weisheit der amerikanischen Ureinwohner

In den Erzählungen der Indianer Nordamerikas liegt tiefe Weisheit. Ihr Wissen über das menschliche Leben auf dieser Erde, ist klar, einleuchtend und für jeden zu verstehen. Sie verwenden eine …

Weiterlesen ...

Bodhidarma - ewigeweisheit.de

Achtsamkeit - Auf dem Weg zu Wachstum und Veränderung

Achtsamkeit ist einer der zentralen Begriffe der buddhistischen Tradition. So heißt es dort, dass wer Achtsamkeit praktiziert, aus sich selbst heraus Selbsterkenntnis und Weisheit erfährt. Stets …

Weiterlesen ...

Das Windpferd Himor - ewigeweisheit.de

Über die sagenhafte Kosmologie der Tengri-Schamanen

Seine Reden begann der große Dschingis Khan stets mit dem Satz: "Auf Wunsch des ewigen blauen Himmels." Er sah sein Handeln im Auftrag Tengris - des göttlichen Himmels. Ihn verehren die Tengri- …

Weiterlesen ...

 
Ragnarök (Emil Doepler) - ewigeweisheit.de

Maitreya und Mehdi: Retter am Ende der Zeit

Buddhistische und islamische Geheimlehren sehen das Kommen eines großen …

Weiterlesen ...

Landschaft mit Seiltänzer, Gemälde von Joachim Kupke

Raus aus der Angst! Hinein ins Vergnügen?

Leben wir gerade in sehr turbulenten Zeiten? Oder war die Welt schon immer …

Weiterlesen ...

Die Reise des Helden – Eine Meditation über die 22 Archetypen

Mit dieser kleinen Geschichte, möchte ich Sie mit den 22 Archetypen der …

Weiterlesen ...

Hindernisse sind Wegweiser

Es gibt einen Grund wieso Du auf diesem Planeten bist. Du – die Seele – die …

Weiterlesen ...