Der Gruß des Narren - Eine Sufi-Erzählung

Der weise Nasreddin Hodscha ritt auf seinem Esel eines Tages durch ein Land in dem viele Narren lebten. Er bewegte sich auf einer Landstraße gen Süden, wo ihm zwei Männer zu Fuß entgegen kamen.

"Guten Tag", sagte Nasreddin und ritt weiter seines Weges.

Da sagte der eine zum anderen: "Mich würde interessieren, wieso er mich gegrüßt hat und nicht dich".

"Du Narr - ich bin es den er gegrüßt hat, nicht du!"

Schnell empörte sich der eine über den anderen und es begann ein heftiger Streit der in einem Gerangel auf dem Boden endete.
Plötzlich fiel beiden ein, dass sie ja den unbekannten Reiter auf dem Esel wegen der Angelegenheit befragen könnten. Also sprangen sie auf und rannten dem Mann auf dem Esel nach, bis sie ihn schließlich erreichten.

Als sie vor ihm standen riefen sie gleichzeitig: "Wem von uns hast du eben deinen Gruß erwiesen?"

Nasreddin antwortete: "Dem größeren Narren von euch beiden!"

"Das bin ganz eindeutig ich", sagte der erste Mann.

"So ein Unsinn! Das bist nicht du, sondern ich bin es!", schrie ihn der andere an.
Wieder begann ein heftiger Streit.

Nasreddin Hodscha ritt weiter seines Weges und ließ die beide auf dem Boden kämpfend zurück.

 

Bild: Miniature of Nasreddin Hodja, Topkapi Palace Museum Library Cat. No. 2142, Quelle: Wikipedia

Feature Tick: 

 

Diese Themen könnten Sie interessieren

Vier Antworten auf die Frage: Wie finde ich meinen spirituellen Meister?

Immer wieder gibt es kleine Charaktere, die sich als große Meister ausgeben. Als solche gehen sie auf Menschenfang. Sie geben an, Mitglied eines sagenhaften Ordens zu sein. Doch wenn es sich dabei …

Weiterlesen ...

Das Windpferd Himor - ewigeweisheit.de

Über die sagenhafte Kosmologie der Tengri-Schamanen

Seine Reden begann der große Dschingis Khan stets mit dem Satz: "Auf Wunsch des ewigen blauen Himmels." Er sah sein Handeln im Auftrag Tengris - des göttlichen Himmels. Ihn verehren die Tengri- …

Weiterlesen ...

George Gurdjieff - ewigeweisheit.de

Gurdjieff und das spirituelle System des Vierten Weges

Für den armenisch-griechischen Esoteriker George I. Gurdjieffs lebten die meisten Menschen ohne voll entwickeltes Bewusstsein. Einheit in Denken, Fühlen und Körperlichkeit entsteht im Menschen nur,  …

Weiterlesen ...

 
Einweihung des Triptolemos in Eleusis - ewigeweisheit.de

Die Mysterien von Eleusis und das Urchristentum

Wer nie das Blut eines Mitmenschen vergossen hatte und fähig war zu schweigen …

Weiterlesen ...

Intuition und Kosmisches Bewusstsein

Wo immer der Blick des Mystikers hinfällt: er kommuniziert mit allen Dingen …

Weiterlesen ...

Der Prophet Mani - ewigeweisheit.de

Mani: Prophet eines verschollenen Glaubens

Die Religion der Manichäer beanspruchte für sich, eine abschließende …

Weiterlesen ...

Die Reise des Helden – Eine Meditation über die 22 Archetypen

Mit dieser kleinen Geschichte, möchte ich Sie mit den 22 Archetypen der …

Weiterlesen ...