Das Karmagesetz

von Artemis Barthenius

Das Karmagesetz ist unwandelbar und hat als Gesetz von Ursache und Wirkung eine Verbindung zum Akasha-Prinzip. Jede Wirkung hat eine Ursache als Auslöser. Jeder Tat folgt eine Wirkung. Die Menschen fühlen innerlich, wenn sie etwas Böses tun, werden sie durch eine höhere Instanz bestraft.
Wenn sie Gutes tun, spüren sie, dass sie daraufhin oft belohnt werden. Der Volksmund sagt: "Was der Mensch sät, erntet er !" Das Gesetz von Ursache und Wirkung gilt auch für die Elemente. Mit dem Gesetz des Karma ist auch die Evolution verbunden.

 

F.Bardon, Der Weg zum wahren Adepten, Wuppertal, 2001

 

Diese Themen könnten Sie interessieren

Auf der Suche nach der Heiligen Bundeslade

Zu den wahrscheinlich geheimnisvollsten Gegenständen des Altertums zählt die Bundeslade der Israeliten. Sie ist ein sonderbarer goldener Kasten, worin man einst die heiligsten Gegenstände des …

Weiterlesen ...

Priesterkönig Johannes - ewigeweisheit.de

Die Legende vom Priesterkönig Johannes

Mitte des 12. Jahrhunderts verbreitete sich in Europa eine eigenartige Legende: Im fernen Asien sollte ein großartiger christlicher Fürst regieren, den man dort Priesterkönig Johannes von Indien …

Weiterlesen ...

Gott Vishnu - ewigeweisheit.de

Das wunderbare Märchen vom Götterkönig Indra

Die heilig-göttlichen Offenbarungen des Hinduismus, die Puranas, erzählen eine sehr eindrucksvolle Geschichte über das Wesen unseres Egos und unseres wahren Selbsts. Alles was jetzt ist, war schon …

Weiterlesen ...

 
Der Prophet Mani - ewigeweisheit.de

Mani: Prophet eines verschollenen Glaubens

Die Religion der Manichäer beanspruchte für sich, eine abschließende …

Weiterlesen ...

Zu werden was man schon immer ist

Der große Sufi-Meister Al-Ghazali erinnert uns: „Diese Welt ist nicht das …

Weiterlesen ...

Intuition und Kosmisches Bewusstsein

Wo immer der Blick des Mystikers hinfällt: er kommuniziert mit allen Dingen …

Weiterlesen ...

Einweihung des Triptolemos in Eleusis - ewigeweisheit.de

Die Mysterien von Eleusis und das Urchristentum

Wer nie das Blut eines Mitmenschen vergossen hatte und fähig war zu schweigen …

Weiterlesen ...