Ewige Weisheit - Universale Einheit

von S. Levent Oezkan

Denn die Weisheit ist schön und unvergänglich, und lässt sich gern sehen von denen, die sie lieb haben, und lässt sich finden von denen, die sie suchen. Ja, sie begegnet und gibt sich selbst zu erkennen denen, die sie gerne haben. Wer sie gern bald hätte, bedarf nicht viel Mühe; er findet sie vor seiner Tür auf ihn warten.

- Weisheit Salomos 6:13-15

In ihren exoterischen Formen unterscheiden sich die Religionen, traditionellen Riten und Weisheitslehren. Doch im Kern besitzen alle spirituellen Wege und Schulrichtungen einen gemeinsamen, geheimen Ursprung - der so alt ist, wie die Menschheit selbst.

Dafür steht der Begriff der Ewigen Weisheit: einer zeitlosen Philosophie über das Wesen von Mensch, Logos und dem Himmlischen. Die Ewige Weisheit - Sophia Perennis - kennt die absolute Wahrheit und will darum das Gute erreichen, in Liebe zum Schönen. Dies geschieht in Übereinstimmung mit dieser Wahrheit und sich daher dieser Handlung voll bewusst. Die geheime Doktrin Sophias - der heiligen Weisheit - beschäftigt sich sowohl mit göttlichen Prinzipien, wie auch mit ihren universalen Manifestationen: als Gott, Welt und Seele in Mikrokosmos und Makrokosmos.

Ein weiser Mensch erkennt die Geheimnisse der Welt, ganz gleich wie klein und verborgen sie auch sein mögen. In der Weisheit liegt ein göttlicher Geist der den Menschen verstehen lässt. Durch Weisheit findet der Mensch Erkenntnis, Verstand und guten Rat.

Alles gelingt dem Menschen der Weisheit besitzt. Wer sonst als die Weisheit, könnte des Menschen beste Lehrerin und schützende Begleiterin sein?
Wen das Licht der Weisheit trifft, von dem muss alle Bosheit weichen - nichts wird ihn überwältigen.

Jedem gelingen viele Dinge im Leben, wenn er nur der Weisheit folgt. Sie ist die Fähigkeit mit den Menschen und den Dingen zurecht zu kommen. Weisheit ist, was man an Erkenntnissen durch Lebenserfahrung gewinnt. Ein weiser Mensch lernt von anderen Menschen, aus der Natur und von der Welt. Seine gewonnenen Erkenntnisse überträgt er auf sein Leben.

Gehe hin zur Ameise [...] siehe ihre Weise an und lerne!

- Sprüche Salomos 6:6

Göttliche Weisheit

In der Weisheit ist Kraft, Festigkeit, Ernsthaftigkeit, Freundlichkeit, Feinheit und Sanftheit zugleich. Weisheit ist auch Stärke, denn ihre Reinheit überwindet jeden Widerstand. Sie gleicht dem Hauch des Göttlichen der als reiner Strahl alles Unreine verdrängt. Dieser Strahl ewigen Lichts ist in sich selbst gültig und braucht durch nichts bewiesen zu werden. Weisheit ist wie ein unbefleckter Spiegel, in dem die ewige Gültigkeit des Wahren reflektiert wird. Weisheit ist in sich eins, bleibt sie selbst und doch unverändert sie den Menschen. Was die Weisheit berührt, das verändert sich. Alles was ist, wird durch die Weisheit erneuert.

Die Heilige Sophia

Die personifizierte Weisheit - die heilige Sophia - war, bevor irgendetwas in der Welt erschaffen wurde. Sie ist eingeweiht in die Werke des Göttlichen, weiß wie die Dinge in allen Zeiten ausgehen werden und kennt schon im Voraus die Zeichen und Wunder, die eintreten werden. 

In den Weisheitssprüchen König Salomons, ist von der Weisheit in der ersten Person die Rede. Ihr hebräischer Name ist Chokmah. Die Griechen gaben ihr den Namen Sophia - denn philosophia ist die Liebe zur Weisheit. Sie ist gewissermaßen die Gefährtin Gottes. Denn das erste was aus Gottes Angesicht hervorging war die Weisheit. In der Kabbala heißt es, dass aus dem unendlichen, grenzenlosen und unsichtbaren Licht sich die Einheit ergibt, die das Bindeglied zwischen Unendlichem und Endlichem bildet. Aus ihr bricht das Schöpfungslicht hervor, das von der Weisheit als göttlicher Odem ausgeht und durch den alles Geschaffene am Leben teilhat.

Denn aus dem Mund der Sophia kommen Erkenntnis und Einsicht. Aus Sophia strahlt die Weisheit - aus der Weisheit wiederum die göttliche Intelligenz. Weisheit ist die weibliche Seite des Göttlichen - seine Frau, die Tochter der ersten Gottheit.

Im Buch der Sprüche König Salomons wird sie als "Frau Weisheit" vorgestellt. Darin lädt sie die Unerfahrenen ein ihr zu folgen, denn bei der Heiligen Sophia findet man immer guten Rat.

Sie ist die gute und weise Frau - eine Prophetin die für Gerechtigkeit eintritt und die ihr zuhörenden Menschen zum Gehorsam ermahnt.
Wer ihr Gehör schenkt und ihr sein Herz in Einsicht zuneigt, der wird Erkenntnis finden. Sie ist Hilfe und Schutz für den, der ihr sein Herz öffnet. Dort zieht die Weisheit ein und beglückt die Seele des Menschen mit  Erkenntnis.
Die drei Töchter der Sophia sind: Glaube, Hoffnung und Liebe.

So wie es im Christentum eine männliche Trinität von Vater, Sohn und dem Heiligem Geist gibt, gibt es in der Gnosis auch eine weibliche Trinität von Mutter, Tochter und der Heiligen Seele. Diese Trinität entspricht in etwa der Mutter Maria, Maria Magdalena und der Heiligen Sophia.
Heiliger Geist und Heilige Seele bilden die männliche und weibliche Essenz des Göttlichen. Beide Trinitäten vereinigt bilden die Fülle der sechs solaren Urgeister.

So wie es Gutes und Böses auf der Welt gibt, so wird durch die Sophia Weisheit und Torheit versinnbildlicht.
Die Weisheit führt den Menschen auf dem geraden Weg und ermahnt ihn ihre Rede und ihre Gebote auf die "Tafel des Herzens" zu schreiben. Daher auch das griechische Wort "Philosophia" - die Liebe zur Weisheit. 
Hierzu lesen wir in den Sprüchen Salomos:

[...] Lass dein Herz meine Worte aufnehmen; [...] Nimm an Weisheit, nimm an Verstand; vergiss nicht und weiche nicht von der Rede meines (der Weisheit) Mundes. Verlass sie nicht, so wird sie dich bewahren; liebe sie, so wird sie dich behüten. Denn der Weisheit Anfang ist, wenn man sie gerne hört und die Klugheit lieber hat als alle Güter.

- Sprüche Salomos 4:4-7

Die Ewige Weisheit aller Völker dieser Erde

Worauf deutet nun die Bezeichnung "Ewige Weisheit"? Welche Bewandnis hat es mit dem Begriff "Sophia Perennis"?
Die Urgründe der Ewigen Weisheit lassen sich in den Traditionen aller Völker, überall auf der Erde finden.

Weiterlesen >>


 

Diese Themen könnten Sie interessieren

Bodhidarma - ewigeweisheit.de

Achtsamkeit - Auf dem Weg zu Wachstum und Veränderung

Achtsamkeit ist einer der zentralen Begriffe der buddhistischen Tradition. So heißt es dort, dass wer Achtsamkeit praktiziert, aus sich selbst heraus Selbsterkenntnis und Weisheit erfährt. Stets …

Weiterlesen ...

Siebenschläfer - ewigeweisheit.de

Die Siebenschläfer und der Herr des Sirius

Die Legende der "Männer der Höhle" oder "Siebenschläfer", ist im Westen seit frühchristlicher Zeit bekannt. Besonders aber Muslimen ist sie wichtig, erwähnt sie doch der Koran, in der 18. Sure Al- …

Weiterlesen ...

Hazrat Ali - ewigeweisheit.de

Ritterlichkeit als höchstes Ideal im Sufitum

Wie im Westen gibt es auch im islamischen Orient eine ritterliche Tradition. Sie beruht auf drei Grundpfeilern: Rücksichtnahme, Selbsthingabe und Ergebenheit. Danach richtet ein junger Ritter sein …

Weiterlesen ...

 

Intuition und Kosmisches Bewusstsein

Wo immer der Blick des Mystikers hinfällt: er kommuniziert mit allen Dingen …

Weiterlesen ...

Die Sufis: Bewahrer der Essenz aller Religionen

Ein Sufi kann sich überall und jeder Form des Umgangs anpassen. Auch wenn die …

Weiterlesen ...

ewigeweisheit.de

Das Auge des Horus - Mystisches Licht der Seele

Als Ursprungsgott der Menschheit stand der Sonnengott Ra an der Spitze des …

Weiterlesen ...

Beltane: Siegesfest der Sonne

Wenn vor 2000 Jahren das Sternbild der Plejaden, kurz vor Sonnenaufgang am …

Weiterlesen ...