Sefirah Kether in der Kabbala

כתר

Denn du überschüttest ihn mit gutem Segen;
du setzt eine goldene Krone auf sein Haupt.

– Psalm 21:4

Bedeutung:

Die Krone

Erzengel:

Metathron (Das Angesicht)

Gematrie:

620

QS = 8

Himmelskörper:

Die erste Bewegung

Zahl:

Numerologie der Eins - 1

Pfade:

0,1,2
Σ 3

 

Kether ist das unerforschlich Hohe, die Krone der Schöpfung, von der, durch das Denken Gottes aller Anfang ausgeht, und die Schöpfung sozusagen emporquillt. Es ist im Begriff sich als ein Zentrum zu manifestieren, welches sich inmitten einer wirbelnden Bewegung aus dem Nicht-Seins kristallisierte. Es beinhaltet die Summe alles dessen, was noch kommen wird. Kether ist die höchste Sephira im Lebensbaum und ist für die Kabbalisten das Ziel der spirituellen Suche des Menschen. Darum bezeichnen sie Kether auch als das "Verborgene aller Verborgenen", dass sich dem allgemeinen menschlichen Bewusstsein völlig entzieht. Von Kether aus betrachtet, ist alles Seiende eins. Es ist die fundamentale Lebenskraft, die Wurzel jeder manifestierten Form, die jenseits der Begriffe von gut und böse liegt.

Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde.

– Genesis 1:1