Die Heiligen Symbole

Das Wort Symbol stammt aus dem Griechischen, und bildet sich aus den Silben "Syn" (συν) - "zusammen" - und - "Boli" (βολή) - "Wurf", was damit soviel bedeutet wie "Zusammenwurf".

Ein Symbol ist also das Gegenteil des Diabolischen (Dia-bolos = Zerwürfnis), da es ein sinnlich leicht wahrnehmbares Zeichen darstellt, das auf eine übersinnliche Wirklichkeit verweist. Solche eine Wirklichkeit muss weder durch eine rationale Deutung begrifflich eingegrenzt werden, noch intellektuell beschrieben werden, da es durch seine einfache Form bereits die Wahrheit die es auszudrücken sucht, beinhaltet - man denke etwa an das chinesische "Ren", 人, das für "Mensch" steht.

 

 

Mani: Prophet eines verschollenen Glaubens

von Johan von Kirschner

Die Religion der Manichäer beanspruchte für sich, eine abschließende Offenbarung zu sein. Ihr Prophet Mani verkündete in seiner dualistischen Gnosis die Lehre einer kosmischen Koexistenz von Gutem und Bösem. In mythenreicher Sprache verbreitete Mani eine Weisheitslehre, die gleichermaßen von Bedeutung war für Christen, Juden, Zoroastrier und Buddhisten.

Blick ins Buch werfen auf Amazon.de >>

Verraten Sie uns Ihren Beruf?

Vollkommen anonym >>

Je mehr wir über unsere Besucher wissen, desto optimaler unser Angebot!

Als Dankeschön:


Vesica Piscis und die Blume des Lebens
PDF - 10 Seiten - viele Grafiken