Neueste Texte


Stöbern Sie hier in unseren neuesten Texten. Diese Liste wächst ständig weiter. Es lohnt sich also immer mal wieder auf dieser Seite vorbei zu schauen.

 

Amulett - ewigeweisheit.de
Die Verwendung von Amuletten stammt aus einer Zeit, als die Menschen ihren spirituellen Segen noch im Animismus und der Magie zu finden hofften. Immer aber verwendete man diese Objekte in der Erwartung, dass darin konzentrierte Kräfte auf ihren Besitzer übergehen. An unzähligen Orten fanden Archäologen Amulette und Talismane aus alter Zeit. Es...
Arabisches Kalligramm - ewigeweisheit.de
Seit uralter Zeit verwenden die Araber Amulette und Talismane, um sich und ihren Besitz vor bösen Geistern und dem Bösen Blick zu schützen. Doch auch heute noch duldet die islamische Welt magische Objekte die Schutzformeln tragen. Gern wird das Wissen vom Gebrauch solchen Wunderwerks, dem islamischen Propheten Suleyman zugeschrieben: dem...
Das Glaubensbekenntnis der Muslime setzt sich zusammen aus der Bezeugung des Glaubens an die Einheit Gottes, und die Bestätigung, dass Mohammed Gottes Gesandter ist. Man nennt das die Schahada. Sie ist im Vergleich zu anderen Glaubensbekenntnissen, jedoch etwas eigen: Den Glauben an den einen Gott nämlich, bezeugen Muslime mit einer Verneinung...
Dua - ewigeweisheit.de
Das arabische Wort "Dua", ist die Bezeichnung für das Bitt- oder Dankesgebet im Islam. Ein Dua kann zu jeder Zeit gebetet werden - im Unterschied zum "Salaat", dem islamischen Pflichtgebet, dass sich nach den Tageszeiten richtet. Im Dua dankt ein Muslim oder fleht Allah um Hilfe an. Als solches aber ist es Inbegriff göttlicher Verehrung. In...
Alles was Wohlgefühle erzeugt, gilt es zu bewahren, damit das, was vielleicht akut geworden ist, auch sicher und nachhaltig bearbeitet und schließlich gelöst werden kann. Wenn etwas genossen wird, genieße man die damit empfundene Erfahrung im Jetzt, das Tun in der Gegenwart, koste all die schönen Visionen und Gedanken aus, die man im Wohlfühlen...
Visionen - ewigeweisheit.de
Jeden Tag sehen, lesen, hören und erfahren wir erfreuliche und weniger erfreuliche Dinge. Wir finden sie in unserem persönlichen Umfeld, auf der Straße oder lesen davon in Zeitungen ebenso wie sie sich uns im Fernsehen oder im Internet zeigen. Alle geben Anlass uns eine Meinung zu bilden, ein Urteil zu fällen. Denn das brauchen wir, um...
Der Stein der Weisen - ewigeweisheit.de
Paris im Jahr 1659: Der legendäre Alchemist Basilius Valentinus veröffentlicht ein geheimnisvolles Buch, mit dem eigenartigen Titel »L'Azoth des Philosophes«, auf deutsch: »Das Azoth der Philosophen«. Was beutet das? Das Wort Azoth an sich schon ist ein Geheimnis, denn es deutet hin auf jenes »Einige Ding«, von dem in der wundersamen Smaragdtafel...
Viele verlegen ihre Wünsche und Pläne auf unbestimmt im Irgendwann. Sie hoffen wohl, dass sich dann alles überschaubarer gestaltet, als gegenwärtig. Sorgen wegen der Zukunft und Bedauern vergangener Ereignisse: Kennen Sie das? Es scheint als befände sich unsere Lebenszeit in einer horizontalen Spannung, in der wir uns als Beobachter wiederfinden,...
Cherokee - ewigeweisheit.de
In alter Zeit konnten alle Vierbeiner, Vögel, Fische und Insekten sprechen, so dass sie die Menschen verstanden. Damals waren sie mit den Tieren verbrüdert. Im Laufe der Zeit aber vermehrten sich die Menschen so rapide, dass sie die ganze Erde besiedelten. Immer weniger Land blieb den Tieren. Die Menschen hatten Waffen erfunden und verdrängten die...
Die Macht der Gewohnheit wird immer dann zur Ohnmacht, wenn sich etwas ereignet, dass nicht dem Alltäglichen entspricht. Doch was hilft's? Wenn etwas Unerwartetes passiert, dass uns vor Schwierigkeiten stellt, bleibt uns nichts anderes übrig als uns ihnen zu stellen. Aller Jammer wäre nur vertane Zeit. Doch für diese Herausforderung benötigt es...
Das Wort Angst ist indogermanischen Ursprungs und setzt sich zusammen aus den Wörtern angh – »Enge«, und st – »was dazu gehört«. Also ist Angst etwas, dass zur Enge gehört. Was bedeutet das? Es weißt wohl hin auf das Empfinden, dass jemand hat, der Angst verspürt: Ein beengender Druck im Brust- und Schulterbereich und ein Gefühl anscheinender...
Manche fühlen sich in Ihrem gegenwärtigen Zustand einfach nicht mehr wohl. Gerne würden sie etwas verändern, doch wissen nicht so recht: wo anfangen? Denn meist sind es ja verschiedene Dinge, die einem vielleicht nicht mehr gut tun. Fünf grundsätzliche Lebensbereiche ließen sich nennen: der Ort an dem wir leben, unser körperliches Befinden,...
Peyote - ewigeweisheit.de
Wissenschaftler bestätigen: den Peyote-Kaktus verwenden die Schamanen Amerikas seit mindestens 10000 Jahren, als höher-spirituell wirkende Medizin. Im Süden des amerikanischen Bundesstaates Texas etwa, fand man Überreste von Peyote-Zeremonien, die auf etwa 3700 v. Chr. zurückreichen. Darauf verweisen eigenartige Skulpturen, wie man sie etwa in den...
Schmetterling - ewigeweisheit.de
Wenn wir zurückdenken, als wir jung waren: hatten wir nicht alle unsere persönlichen Heldinnen und Helden? Jemanden der uns ein Vorbild war, wenn auch nur als vorübergehende Laune? Jemand begab sich auf ein Abenteuer, sei es in einem Märchen, in einem Film oder sogar in unserer Familie oder unserem Freundes- und Bekanntenkreis. Wir beobachteten...
Zarathustra - ewigeweisheit.de
Eine der außergewöhnlichsten Religionen auf unserem Planeten ist der Zoroastrismus. Nicht nur ihre makellose Ethik macht sie so besonders: Auch ihre vielen Parallelen zum Christentum, lassen staunen. Drei zoroastrische Priesterkönige kamen nach Bethlehem, um ihre geweihten Gaben, Josef, der Heiligen Mutter und dem neugeborenen Christuskind zu...
Man erzählt ein weiser mächtiger König hatte kleine von ihm geliebte und geschätzte Kinder. Die wollte er in seiner Liebe wohl erziehen, schulen und zu sich heranziehen. Dies sollte geschehen, bevor er sie der Gesellschaft überließe. Denn für eine königliche Gesellschaft eignen sich nur wohlgebildete, wissenschaftlich geschulte, tadellose Leute...
Die Natur ist ein Werk der Seele. Die Religionslehrer aber erklären, dies alles seien Taten des herrlichen Schöpfers und Bildners. Man muss aber bedenken, dass die Seele eine Schöpfung des Schöpfers ist. Und wenn es heißt, dass die Wirkungen der Kräfte und ihre Beziehung zur Seele nur deshalb existieren, damit der Mensch beim Nachdenken über die...
Al-Khidr - ewigeweisheit.de
Rückerts tiefsinniges Gedicht Chidher drängt dem Leser eine Frage auf: Von wem ist hier die Rede? Zwar hätten viele darauf eine Antwort, doch wohl kaum wäre man sich einig, wer diese sagenhafte Gestalt wirklich ist. Manche sagen er sein ein Dschinn, andere sprechen von einem entrückten Propheten. Wie andere sehen in Al-Khidr einen, seit uralter...
Der Mensch, so heisst es, hält in allen Dingen die Mitte. Er ist weder der Stärkste, noch der Schwächste; er kann weder in dichter Finsternis, noch in zu hellem Lichte sehen; er kann weder die übergroße, hochverdoppelte Zahl, noch das ganz kleine, nicht mehr teilbare Atom erfassen. Der Mensch kann von der Zeit nur eine Spanne erkennen und selbst...
Sinnlichste aller biblischen Schriften und Buch höchster Vortrefflichkeit: Das Hohelied Salomons. Wer es auch immer liest, wird sich seines erbaulich-heiligen Schrifttums sofort bewusst. Wohl kaum einem anderen Dichter gelang es sich poetisch der Schönheit der Verse des salomonischen Hohelieds zu nähern. Doch wer sollte es lesen? Fraglos, dass...
Was sagen die Weisen und die Philosophen über die Liebe? Was meinen sie über ihr Entstehen und die Ursachen, die notwendigerweise zu Liebe führen? Denn Liebe ist doch eine Realität in unserer Welt. In jede Seele ist Liebe eingepflanzt. Und solange die Welt besteht, wird auch die Liebe bestehen. Manchen der alten Gelehrten war die Liebe aber...
Es war ein Vater, der hatte zum Teil kluge, verständige, zum Teil dumme Kinder. Eines Tages entdeckten sie in den Lagern ihres Vaters viele verschiedene Süßigkeiten.  Die Klugen wussten, dass ein kluger Werkmeister die Zuckersachen gemacht hatte, ein Zuckerbäcker. Den Dummen blieb solches aber verborgen. Die Einsichtigen unter ihnen dachten...
Derjenige, welcher nach Wissen strebt und die wahre Beschaffenheit der Dinge erforschen will, muss sich über Folgendes klar sein: Was das Wissen und was das Gewusste sei, und außerdem, auf wie viele Arten man eine Frage stellen kann. Wie außer dem, muss man eine Frage beantworten? Denn wer das Fragen nicht versteht, versteht auch nicht das...
Es ist die Eigentümlichkeit einer jeden Zahl, dass sie die Hälfte der Summe ihrer beiden Grenzzahlen ist. Addiert man diese beiden, erhält man als Wert das Doppelte der Ursprungszahl. Für die Zahl Neun etwa gilt, dass man die Acht und die Zehn zusammenzählt, so dass man die Achtzehn erhält, welche durch Zwei geteilt wieder die Neun ergibt. Für die...
Dschinn - ewigeweisheit.de
Trotz dass der Islam eine monotheistische Religion ist, scheinen, wie auch in anderen Religionen, Anschauungen aus dem vorislamischen, alt-arabischen Heidentum in den Glauben übernommen worden zu sein. Dazu zählt der Glaube an die Dschinn (Genien). Sie sind halb-irdische und halb-himmlische Wesen und werden im Islam als die Reste einer früheren...
Es gab eine Stadt auf dem Gipfel eines Berges, auf einer grünen Insel im Meer. Die Luft dort war mild, das Wasser süß und ihre Erde von gesegneter Fruchtbarkeit. Schöne Teiche gab es dort, die Fruchtbäume waren reich behangen und allerhand Tiere lebten auf dieser Insel, ganz entsprechen dem Land, Klima und Wasser. Ihre Bewohner lebten in...
Gutes Aussehen, gutes Betragen, erhaltene Jugend und Freigebigkeit: das sind die wohl wichtigsten der natürlichen Mittel, mit denen man sich in den Augen anderer attraktiv macht. Wer darüber nicht verfügt, gleich ob als Mann oder Frau, kann jedoch auf höhere Künste zurückgreifen, die schon seit vielen Jahrhunderten unzähligen Menschen nutzen....
Ayurveda - ewigeweisheit.de
Seit alter Zeit gibt es in Indien ein ganzheitliches System der Medizin: das Ayurveda. Es dient gleichermaßen der Erhaltung, wie auch der Wiederherstellung der Gesundheit. Wie die Sanskrit-Silbe »veda« bereits andeutet, steht der Name für ein »heiliges Wissen«. Ayurveda ist auch eine Wissenschaft vom »Leben«, im Sanskrit »ayus«. Man könnte sagen:...
Freude, schöner Götterfunken, Tochter aus Elysium, Wir betreten feuertrunken Himmlische, dein Heiligtum. Deine Zauber binden wieder, Was der Mode Schwert geteilt; Bettler werden Fürstenbrüder, Wo dein sanfter Flügel weilt. Seid umschlungen, Millionen! Diesen Kuss der ganzen Welt! Brüder – überm Sternenzelt Muss ein lieber Vater...
Confessio Fraternitats - ewigeweisheit.de
Die Confessio oder Bekenntnis der Gesellschaft und Bruderschaft des Rosenkreuzes, oder einfach - Confessio Fraternitatis - wurde im Jahr 1615, wie auch zuvor die Fama, anonym veröffentlicht. Es ist das zweite von drei Rosenkreuzer-Manifesten. Die Confessio weist erneut hin auf die Existenz einer geheimen Bruderschaft von Alchemisten und Weisen,...

An die Gelehrten Europas geschrieben (1615)

Vorrede

An den Weisheit begierigen Leser des Bekenntnisses! Hier hast Du, günstiger Leser, siebenunddreißig Gründe unseres Vorhabens und unserer Absicht dem Bekenntnis einverleibet, die du nach Belieben heraussuchen und miteinander vergleichen kannst. Bedenke auch, ob sie...
Schutzengel - ewigeweisheit.de
Aus den Lehren der esoterischen Wissenschaften wissen wir, dass es hohe Wesenheiten gibt, die als Beschützer walten über Personen, Gruppen von Individuen, über Königreiche und Staaten. Schon immer glaubten Menschen an Schutzengel. Mancher Kabbalist behauptet, man könne im Wissen der Geburtsminute sogar seine persönlichen Schutzengel berechnen...
Fama Fraternitatis - ewigeweisheit.de
Zentrale Figur der Fama Fraternitatis ist Bruder C. R., den der Verfasser im Text später C. R. C. nennt. Obwohl jene Initialen offensichtlich den Namen des sagenhaften Gründers der Rosenkreuzer abkürzen, wird er als solcher in der Fama nicht erwähnt. Erst die 1616 erschienene Schrift der Chymischen Hochzeit, könnten hindeuten auf das, welcher Name...

An die Häupter, Stände und Gelehrten Europas (1614)

Wir, die Mitglieder der Bruderschaft des R. C. entbieten allen und jeden, die diese unsere Fama christlicher Meinung lesen, unseren Gruß, Liebe und Gebet. Nachdem der allein weise und gnädige Gott in den letzten Tagen sein Gnade und Güte, so reichlich über das menschliche...
Ein wunderbares Lied ist euch bereitet; Vernehmt es gern und jeden ruft herbei! Durch Berg und Täler ist der Weg geleitet; Hier ist der Blick beschränkt, dort wieder frei, Und wenn der Pfad sacht in die Büsche gleitet, So denket nicht, daß es ein Irrtum sei; Wir wollen doch, wenn wir genug geklommen, Zur rechten Zeit dem Ziele näher...
Christian Rosenkreuz - ewigeweisheit.de
Wenn man über Christian Rosenkreuz spricht, geht es nicht in erster Linie um jemanden der ausschließlich in einem physischen Körper lebte. Es geht außerdem um eine Individualität die aus dem Verborgenen, auch ohne physischen Körper, durch ihre Ausstrahlung auch heute auf die Entwicklung der Menschheit wirkt - so zumindest glauben es zu wissen...
Im Folgenden wird die Parzivalgeschichte in einen astrolotheologischen Kontext gebracht. Parzival ist die zentrale Figur im Gralszyklus des deutschen Minnesängers und Dichters Wolfram von Eschenbach.

Schütze

Parzival wird im Mutterleib gezeugt. Seine Voraussetzungen für einen spirituellen Pfad sind durch seine früheren Inkarnationen...
Johannes der Täufer - ewigeweisheit.de
Jährlich begehen die Freimaurer das Fest zu Ehren des Heiligen Johannes dem Täufer - dem Vorgänger Christi. Bewusst wählte man daher den 24. Juni - Johanni. Im Jahre 1717 wurde an diesem Tage, in der Gaststätte "Zur Gans und zum Bratrost" in London, feierlich die Großloge von England gegründet. Es ist das Bundesfest der Freimaurerei, wo jedes...
Was macht jemanden zum Heiler? Manche Menschen fühlen sich dazu berufen, anderen Menschen zu helfen und machen dazu besondere Ausbildungen. Sicher gibt es einen Grund, wieso man diesen Weg wählt. Manche aber finden zu dieser Lebensaufgabe auf Umwegen - ja hatten es vielleicht sogar nie vor, einmal als Heilerin oder als Heiler zu arbeiten. Etwas...
Hyperborea - ewigeweisheit.de
Gab es einst ein Reich im hohen Norden unseres Planeten? Der Legende nach, lebten in alter Vorzeit gottähnliche Menschenwesen an einem gesegneten Ort in der Arktis. Sie kannten weder Krieg noch harte Arbeit, blieben unberührt von Krankheit und alterten nicht. Jene Gestalten ähneln gewiss den seligen Túatha Dé Danann der irischen Mythologie -...
Inmitten der vier alten Königreiche Leinster, Munster, Connacht und Ulster, dort erhob sich der heilige Berg Tara. Seit Urzeiten war dieser Ort die Residenz der Hochkönige Irlands. Auf dem Gipfel stand ein riesiger Stein, den die Iren den »Nabel der Welt« nannten. Neben diesem Stein soll sich einst eine große Eiche befunden haben, unter deren...
Qi-Gong - ewigeweisheit.de
Durch sanfte Körperbewegungen, die im Fluss des Atems erfolgen, kann man durch Qi-Gong sein Bewusstsein klären und zugleich die Körperenergie ausgleichen. Qi-Gong ist ein wahrer Jungbrunnen ewigen Lebens. Mit den Techniken des Qi-Gong, erhält ein Übender Zugang zu einer grenzenlosen Quelle von Frieden, Gesundheit und Lebenskraft. Auf dem Weg des...
Vor bereits mehr als 2200 Jahren entstand in Fernost eine umfassende Heilkunde: Die Traditionelle Chinesische Medizin - kurz: TCM. Ihre Lehren beschreiben die Vorgänge dynamischer Harmonisierung von Yin und Yang. Sind sie im Gleichgewicht, ist ein Mensch gesund. Älteste Schrift über chinesische Medizin ist das Huangdi Neijing aus dem 3. Jhd. v...
In ihren exoterischen Formen unterscheiden sich die Religionen, traditionellen Riten und Weisheitslehren unserer Welt. Doch im Kern besitzen alle geistigen Wege und Schulrichtungen einen gemeinsamen, geheimen Ursprung, der so alt ist wie die Menschheit selbst. Dafür steht der Begriff der Ewigen Weisheit. Es ist eine zeitlose, universale...
Venezianische Karnevalskostüme in einem Gemälde von Pietro Longhi (1701-1785). Schon vor 5000 Jahren feierten Menschen Karneval. Der alte babylonische Priesterkönig Gudea, ließ nach Neujahr ein siebentägiges Fest abhalten, zu Ehren des Stadtgottes Ningirsu. Von dem was man damals bereits feierte, wurden Bräuche überliefert, die bis in...
Mir geht es darum, Ihren persönlichen Raum für Integration und Wachstum zu kreieren: jenen Raum, in dem Sie alles haben, was Sie für den nächsten Schritt brauchen, um Ihre Aufgabe, Ihre Entwicklung und Ihr Glück zu erfüllen. Ich stärke Berater, Pioniere und Unternehmen darin, ihren bewussten Beitrag zu dem derzeitigen Wandel zu leisten. Für...
Die Welt, Systeme, Menschen und Organisationen sind komplexer und verändern sich schneller als je zuvor. Was gestern noch wahr, sinnvoll oder nützlich erschien, kann es schon heute nicht mehr sein. Herkömmliche Entscheidungsmodelle funktionieren nicht mehr. Zudem braucht es jetzt neue Lösungen auf höherer Ebene, die neuen Gesetzmäßigkeiten...
Freunde geben uns das Gefühl, dass wir für Sie von großem Wert sind. Dieses Gefühl vermittelt zu bekommen ist etwas sehr schönes, denn wer das Gefühl hat gemocht oder geliebt zu werden, sei es von einem Menschen oder auch von seinem ganz individuellen Gott, der kommt mit Freundschaften einfach besser zurecht. Heute wo sichere Arbeitsplätze und...
Pan und Diana - ewigeweisheit.de
Der Wicca-Jahreszyklus ist in acht Abschnitte gegliedert, deren Übergänge als sakrale Feste des Lebens gefeiert werden. Es ist der Wechsel des Sonnenstandes der den Jahreszeiten folgt. Gemäß der geheimen Gesetze von Sonne, Mond und Erde, besäten, pflegten, jäteten und beernteten, schon in alter Zeit Kelten und Germanen ihre Äcker und Haine. Die...
Medizinrad - ewigeweisheit.de
Die Symbolelemente des Medizinrades verbinden die essentiellen Wesensmerkmale von Himmel, Mensch und Erde. Aus den vielschichtigen Bedeutungen dieses heiligen Zeichens, lassen sich die Einflüsse der Himmelsbewegungen ebenso ablesen, wie auch die Effekte ganzheitlicher Heilweisen. So beschreibt das Medizinrad, als Symbol indianischer Religion, die...

Seiten