Numerologische Potentiale Ihres Namens

DruckversionDruckversion

Zwei Abende mit Bestseller-Autor Johan von Kirschner

4. und 5. August,
25. und 26. August oder
15. und 16. September

Druckversion herunterladen >>

Seite 1 von 9

Einleitung

Wer sich einmal mit seinem Namen näher beschäftigt, findet darin womöglich wichtiges Wissen über dessen Bedeutung und Herkunft. Häufig tragen wir da Namen historischer Größen und nicht selten jene von Engeln, biblischen Propheten oder Heiligen, wenn auch in leicht abgewandelter Form.

Doch liegen in unseren Namen vielleicht auch geheime Potentiale, derer man sich nicht unmittelbar bewusst ist?

Wirkt hinter dem wahrnehmbaren Klang eines Namens vielleicht noch mehr, ja sogar eine ganz besondere, verborgene Kraft?

Ein Jongleur - ewigeweisheit.de

Wer sich beschäftigt hat mit den Legenden alter Traditionen – etwa auch dem, was man dem Heiligen Schrifttum entnehmen kann –, der merkt bald, dass darin auftauchende Namen in gewissem Sinne auch etwas verraten über den Kontext, in dem sie da "namentlich" genannt werden. Man denke etwa an den König Salomon, den biblischen Fürsten der Versöhnung, dessen Namen sich ableitet vom hebräischen Wort "Schalom": Friede sei mit Dir.

Solch ein Kontext aber lässt sich auch aufbauen, gemäß eines ersehnten Wohlbehagens, um darin gleichsam den eigenen Namen hineinzustellen. Dabei lässt sich ein geistiges Kraftfeld aufbauen, dass sich positiv auf das eigene Leben auswirken kann – vorausgesetzt, man weiß worum es geht.

Stellt sich also die Frage: "Was beflügelt mein Leben?"

Je einfacher, je besser: Weniger ist mehr.

Wichtige Inspirationsquellen basieren auf ganz einfachen Prinzipien. Solche Dinge, die unserem Leben neue Impulse verleihen können, sollten keineswegs kompliziert sein. Denn je klarer eine Sache ist, desto eher auch lässt sich Ihrem Ruf folgen.

Wenn Ihnen aus verschiedenen Richtungen mehrere Menschen gleichzeitig etwas zuriefen, könnten Sie vielleicht alle Rufe hören. Doch das, was Ihnen davon wichtig ist, würden Sie nur dann erkennen, wenn Sie sich auf genau eine Richtung festlegten.

So ist es auch mit den Impulsen, die wir in uns selbst erschaffen können, um sie im Außen freizusetzen: Je einfacher ihre Gestalt, desto leichter fällt uns die Konzentration aufs Wesentliche.

CAPTCHA
Bitte bestätigen Sie hier, dass Sie kein SPAM-Roboter sind.