Numerologie der Zahl Sieben - 7

Seven - Sept - Siete - Yedi - Sedam - Εφτά

Alle sieben Jahre ändert sich der Mensch, sagt der Volksmund. Sprichwörtlich packt man "seine sieben Sachen". Die erste vollkommene Zahl im Islam: sieben Himmel, Klimate, Erden und Meere, Farben, Propheten, aktive Kräfte, Zustände und Situationen des Herzens. Die Zahl des Universums, des Makrokosmos. Da in ihr die Drei der Himmel und die Vier der Erde und des Körpers enthalten sind, ist sie die erste Zahl, die sowohl das Geistliche als auch das Weltliche umspannt. Sie bedeutet Heilung, Sicherheit, Sichersein, Ruhe, Fülle, Vollständigkeit, Synthese. Sieben Chakren.

Sieben freie Künste: Grammatik, Rhetorik, Dialektik und Arithmetik, Geometrie, Astronomie und Musik. Es gibt sieben kosmische Ebenen, Himmel, Höllen, große Planeten und Metalle der Planeten, Kreise des Universums, Strahlen der Sonne, Lebensalter des Menschen, Säulen der Weisheit, lunare Einteilungen des Regenbogens, Tage der Woche, Weltwunder. Der siebente Sonnenstrahl ist der Pfad, auf dem der Mensch von dieser Welt in eine andere hinübergeht. Sieben Töne der Tonleiter (c, d, e, f, g, a, h).

Antikes Griechenland

Geburt, Tod, Magie, Gott Poseidon. Dem Apollon heilig, dessen Lyra sieben Saiten hat, und der Athene / Minerva und dem Ares / Mars; Pan hat sieben Flöten; es gibt die sieben weisen Männer Griechenlands.

Yoruba Religion

Yewa ist ein sehr strenger und einsiedlerischer Orisha, der eng mit dem Tod verbunden ist. Er ist der Orisha, der über die Leiche wacht, wenn diese zur Ruhe gebettet wird.

Faktoren:

Primzahl

Eigene Summe:

7 + 7 = 14

Quersumme: 5

 

Eigenes Produkt:

7 x 7 = 49

Quersumme: 13
Basis 9 = 4

 

Eigener Exponent:

77 = 823543

Quersumme: 25
Basis 9 = 7

 

Quotienten:

10 / 7 = 1 Rest 3
100 / 7 = 14 Rest 2
1000 / 7 = 142 Rest 6
10000 / 7 = 1428 Rest 4
100000 / 7 = 14285 Rest 5
1000000 / 7 = 142857 Rest 1

Summe:

∑ 7 = 28

Quersumme: 10
Basis 9 = 1

 

Fakultät:

7! = 5040

Quersumme: 9

Magische Summe des 7x7-Quadrats:

M(7) = 175

Quersumme: 13
Basis 9 = 4

 

Dualzahl:

111

Hexadezimalzahl:

7

Oktalzahl:

7

Bibel

Sieben Schöpfungstage, Sieben Kardinaltugenden. Sieben Todsünden. Sieben Sakramente. Im Alten Testament gibt es die sieben Altäre von Baalam, Ochsen und Widder für die Opferung. Das Buch mit sieben Siegeln.

Islam und Sufismus

Die Sieben ist die erste vollkommene Zahl im Islam, denn es gibt in dieser Religion sieben Erden und sieben Meere, sieben Farben (Blau, Gelb, Rot, Weiß, Grün, Schwarz und Farblos), sieben Propheten in sieben Himmeln (Adam im 1. Himmel, Johannes und Jesus im 2. Himmel, Joseph im 3. Himmel, Idris im 4. Himmel, Aaron im 5. Himmel, Moses im 6. Himmel und Abraham im 7. Himmel). Es gibt sieben Seelen (Mineralseelen, Pflanzenseelen, Tierseelen, die persönlichen Seelen, die Menschenseelen, geheime Seelen und die Geheimnisse der Geheimnisse). Bei der Haddsch wird die Kaaba siebenmal entgegen dem Uhrzeigersinn von den Pilgern umlaufen. Die erste Sure im Koran, die Fatiha ة الفاتح (die Eröffnung) hat sieben Verse.

Arabische Ziffer:

۷

Lateinische Ziffer:

VII

Indische Ziffer:

Thailändische Ziffer:

Chinesische Ziffer:

Sefirah:

Netzach

Cheiro-Wert:

3

Pythagoras-Wert:

7

Rider-Waite-Smith-Tarot:

Der Wagen

Himmelskörper:

Venus Planet

Babylon

Zahl der Gestirne, sieben kosmische Türme mit sieben Stufen, sieben Locken des Gilgamesch, sieben Zweige des Lebensbaums, sieben Plejaden

Buddhistisch

Die Zahl des Aufstiegs und des Aufsteigens zum Höchsten und des Erreichens des Zentrums. Die sieben Schritte Buddhas symbolisieren den Anstieg der sieben kosmischen Ebenen, die Raum und Zeit transzendieren.

Buchstabenwert:

7

Deutsch:

G

Lateinisch:

G

Griechisch:

ζ (Tseta)

Hebräisch:

ז (Sayin, "Waffe")

Arabisch:

ز (Zai)

Armenisch:

Է (Eh)

Georgisch:

ზ (Zen)

Kyrillisch:

З (Ze)

Koptisch:

(Zeta)

Rune:

g (Gebo, "Geschenk, Geben, Gastfreundschaft")

Alt-Ägyptisch: