Selim Levent Oezkan: Wissen, Führung, Inspiration.

2004 gründete ich die Webseite der Edition Ewige Weisheit. Seither vermittelte ich – als spiritueller Lehrer in Seminaren, Einzelgesprächen, vielen Büchern und heute mehr als 1.300 Online-Beiträgen – mehr als einer Million Menschen das überlieferte Wissen der esoterischen Traditionen in West und Ost.

Ich bin Herausgeber des Sophia-Newsletters (etwa 1.450 AbonnentInnen) und veröffentliche monatlich kostenlos neue Essays auf dieser Webseite.

Aus der Mitte aller Weisheitslehren zu neuem Bewusstsein

Meine innere Haltung prägt eine Achtung der Freiheit anderer, in der Wahl ihres  spirituellen Weges. Zu dieser Überzeugung fand ich als Schüler verschiedener Wege der Einweihung:

  • in den mündlichen Überlieferungen meiner Lehrer des Naqshbandi-Haqqani-Sufi-Ordens und des Halveti-Uschschaki-Sufi-Ordens,
  • beim Lesen der Schriften der jüdischen Kabbala wie etwa Schimon ben Jochai, Isaak Luria oder Gerschom Scholem,
  • im Studium der Theosophie Helena P. Blavatskys, Annie Beasants, Alice Baileys und der Anthroposophie Rudolf Steiners,
  • aus den Aufzeichnungen von Vorträgen, in denen der einflussreiche spirituelle Lehrer Jiddu Krishnamurti über einen Weg zur Erlangung vollständiger geistiger Freiheit sprach,
  • im Studium der Schriften Carl Gustav Jungs und Erich Fromms,
  • in den Büchern über die lebenspraktischen Weisheiten des toltekischen Schamanen Don Juan Matus,
  • im Studium der abrahamitischen Schriften des Koran, der Hadithen, der Tora, der biblischen Prophetenbücher, der christlichen Evangelien, der Apokryphen, der Paulus-Briefe und der Johannischen Offenbarung sowie
  • durch das Lesen der taoistischen Werke Laotses, der indischen Bhagavad Gita und der Upanischaden.

Ich bin eingeweiht in die Goldene Kette des Naqshbandi-Haqqani-Sufi-Ordens und Ehrenmitglied der Theosophischen Gesellschaft Adyar in Deutschland.

Ein Licht auf dem Weg

Im Mittelpunkt meiner Arbeit steht die Vermittlung eines Wissens, dass meinen Lesern und Schülern ein Licht ist auf dem Weg der Individuation sein soll: Bei der Suche nach ihrem wahren Selbst, ihrer eigentlichen Rolle in diesem Leben. Ich weiß, dass die Fähigkeit zur Erkenntnis dessen, in jedem von uns veranlagt ist und nur darauf wartet sich zu entpuppen.

Ich führe Menschen zu Ausgangspunkten, von wo aus sie sich auf Wege begeben, zu Zielen die ihnen auch entsprechen.

Rote mystische Rose - ewigeweisheit.de
Die Sufis sehen in der Symbolik der Rose die Stufen ihres spirituellen Weges: Die Dornen stehen für das göttliche Gesetz, der Stängel symbolisiert den Weg. Die Blüte ist Sinnbild der Wahrheit und der Duft der Rose steht für die Erkenntnis, zu der ein Mensch auf seinem spirituellen Weg findet.

Mit meinen Leserinnen und Lesern teile ich auf dieser Webseite meine Lebenserfahrung und mein Wissen, das ich schöpfe aus dem Urquell der spirituellen Weisheitslehren der Welt. Heute bildet diese Webseite einen Ort im Netz, an dem jeder Anregungen finden kann, um die spirituellen, religiösen und philosophischen Traditionen der Erde zu erforschen.

Lehren und Lernen

Die vielen Reisen auf die ich mich begab, nach Indien, ins Vereinigte Königreich, nach Ägypten, Griechenland, die Türkei, in die Vereinigten Staaten und in viele andere Länder der Welt, führten mich mit den Weisheitslehren verschiedener Traditionen zusammen, wo ich meine wichtigsten spirituellen Unterweisungen erhielt unter anderem von:

  • den Dozenten der Theosophischen Gesellschaft in London,
  • in der Türkei bei Hoca Mehmet Karhaman, dem Sheikh des Halveti-Uschschaki-Ordens und
  • in St. Kathrin (Sinai, Ägypten) bei dem griechisch-orthodoxen Eremiten Vater Moses.

In der Vergangenheit hatte ich mit schweren Krankheiten zu kämpfen, durch die ich jedoch immer wieder ein neues Leben beginnen konnte. Das gab mir die notwendige Erfahrung auf meinem Weg, um auch für Menschen da zu sein, die seelische und körperliche Probleme herausfordern. Ich habe hierzu verschiedene heilerische Ausbildungen erfahren (Farblicht-Therapie nach Dinshah P. Ghadiali, Reiki-Meister-Grad) und ich leitete von 2008 bis 2014 die International Light Association (Zusammenschluss von Ärzten und Therapeuten im Bereich Licht und Farbe) als Vize-Präsident und Vorstandsmitglied.

Brücken ins Land des Lebens

Ich weise in meinen Essays und Vorträgen immer wieder darauf hin, dass sich unser inneres Leben widerspiegelt im Außen. Dabei ist jeder Mensch auf seinem eigenen Weg unterwegs ins Land seines wahren Lebens. Doch nicht da oder dort, sondern nur in sich.

Zu den Übergängen in dieses Land, leite ich Menschen und inspiriere sie dazu, diese auch zu überqueren. Aus den Lehren der Ewigen Weisheit lassen sich dafür genaue Pläne und Karten entwickeln – mit dem Ziel, damit zu einem harmonischen Leben zu finden, in dem Suchende ihre Stärken und Potentiale zur Entfaltung bringen.

Hierzu lade ich Sie ein.

Weiterlesen >>