Das Prinzip der Entsprechung in der Hermetik

Wie oben, so unten - wie unten, so oben.

– Tabula Smaragdina Hermetis

Alles was sich im Himmlischen und im Universum ereignet, lässt sich als spiegelbildliche Wirkung oder Erscheinung auf der Erde finden.

Der Mensch ist ein Abbild des Kosmos, woraus sich ableiten lässt, dass es eine Beziehung zwischen den kosmischen Gesetzen und Phänomenen der unterschiedlichen Ebenen des Daseins und des Lebens gibt. Wer dieses Prinzip verinnerlicht, wird dazu in der Lage sein, die unverständlichen Paradoxien des Lebens aufzulösen.

Auf diese Weise kann er die verborgenen Geheimnisse der Natur lüften. Selbst die Ebenen des Lebens, welche uns unbekannt sind, lassen sich durch die Anwendung dieses Prinzips finden. Unser Verständnis der Dinge reicht somit viel weiter als vorher. Das Prinzip der Analogie ist also ein universelles Gesetz.

 

Urheimat Arktis: Wahrheit oder Wahn?

Johan von Kirschner

Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, wo die indoeuropäische Kultur ihren Ursprung nahm. Ihre Nachkommen aber bilden heute eine Zivilisation, die sich mehr als 10000 Kilometer über die Nordhalbkugel unserer Erde erstreckt. Kamen die Vorfahren dieser Kultur vielleicht aus dem hohen Norden?

Blick ins Buch werfen auf Amazon.de >>

Gralssuche und Selbstfindung

Johan von Kirschner

Das Mysterium vom Heiligen Gral ist eine der faszinierendsten Legenden des Mittelalters. Seine mythisch-historische Bedeutung aber, hat sich bis zum heutigen Tage keineswegs vermindert. Im Mythos vom Gral verbergen sich ganz zentrale Schlüssel zur Erkenntnis der Welt und des Selbst.
Auf drei Erzählebenen, führt dieses Buch den Leser ein, in das Geheimnis vom Heiligen Gral: historisch, psychologisch, magisch.

Blick ins Buch werfen auf Amazon.de ►