Das Prinzip der Schwingung in der Hermetik

Nichts ruht, alles ist in Bewegung, alles schwingt

– Kybalion

Schwingung ist das Prinzip der Polarität welches durch den Zeitaspekt ergänzt wird. Gleich einem Pendel, dass sich in beide Richtungen bewegt, von einem Extrem zum anderen und wieder zurück, so erzwingt ein Einatmen auch ein Ausatmen und ein Ausatmen erzwingt ein Einatmen.

Auch der menschliche Geist schwingt auf sehr hoher Ebene. Auf der anderen Seite sind die Schwingungen der materiellen Ebene und der groben Formen, deren Schwingungen sehr langsam sind und in Ruhe zu sein scheinen.

Zwischen diesen Arten der Schwingung, gibt es unendlich viele verschiedene Grade.
Alles im Kosmos schwingt: Vom Elektron, dem Atom und dem Molekül bis zu den Welten des Sonnensystems und der Universen. Alles ist in schwingender Bewegung.
Das Prinzip der Schwingung beschreibt also die Unterschiede zwischen den Manifestationen der Materie, der Energie, der Seele und des Geistes als Folge ungleicher Schwingungsverteilungen.

 

Urheimat Arktis: Wahrheit oder Wahn?

Johan von Kirschner

Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, wo die indoeuropäische Kultur ihren Ursprung nahm. Ihre Nachkommen aber bilden heute eine Zivilisation, die sich mehr als 10000 Kilometer über die Nordhalbkugel unserer Erde erstreckt. Kamen die Vorfahren dieser Kultur vielleicht aus dem hohen Norden?

Blick ins Buch werfen auf Amazon.de >>

Gralssuche und Selbstfindung

Johan von Kirschner

Das Mysterium vom Heiligen Gral ist eine der faszinierendsten Legenden des Mittelalters. Seine mythisch-historische Bedeutung aber, hat sich bis zum heutigen Tage keineswegs vermindert. Im Mythos vom Gral verbergen sich ganz zentrale Schlüssel zur Erkenntnis der Welt und des Selbst.
Auf drei Erzählebenen, führt dieses Buch den Leser ein, in das Geheimnis vom Heiligen Gral: historisch, psychologisch, magisch.

Blick ins Buch werfen auf Amazon.de ►