Sefer Yetzirah - Buch der Formgebung - Kapitel IV

Übersetzung: S. Levent Oezkan

Er formte sieben Doppelbuchstaben: Beth, Gimel, Daleth, Kaph, Peh, Resh und Tav, von denen jeder auf zwei verschiedene Weisen ausgesprochen wird, hart oder gehaucht.

2. Ihre Grundlage ist die Weisheit, das Leben, der Frieden, die Fruchtbarkeit, der Reichtum, die Herrschaft und die Anmut.

3. Diese sieben sind wie auch die Buchstaben doppelt, denn auch ihre Gegensätze sind Teil des Lebens. Der Gegensatz der Weisheit ist die Torheit, der Gegensatz des Lebens ist der Tod, der Gegensatz des Friedens ist der Krieg, der Gegensatz der Fruchtbarkeit ist die Unfruchtbarkeit, der Gegensatz des Reichtums ist die Armut, der Gegensatz der Herrschaft ist die Knechtschaft, der Gegensatz der Anmut ist die Sünde.

4. Diese sieben Doppelbuchstaben sind nach den Dimensionen des Raumes ausgerichtet: Oben, Unten, Osten, Westen, Norden und Süden. Der Heilige Tempel im Zentrum trägt sie alle.

5. Diese sieben Doppelbuchstaben hat er geschaffen, entworfen, miteinander verbunden und geformt als die sieben Sterne im Universum, die sieben Tagen in der Woche und die sieben Öffnungen der Wahrnehmung im Menschen. Und daraus machte er sieben himmlischen Sphären, sieben Planeten, alles aus dem Nichts, zudem er die heilige Siebenheit gesegnet hat und sie allem anderen vorzieht.

6. Aus zwei Buchstaben formte er zwei Wohnstätten, aus dreien sechs, aus vieren vierundzwanzig, aus fünfen einhundertundzwanzig, aus sechsen siebenhundertundzwanzig, aus sieben fünftausendundvierzig. Daher steigen ihre Vielfachen auf unzählbare Weise dass man berechne, was der Mund nicht mehr sprechen, noch das Ohr hören kann.

7. Diese sieben Doppelbuchstaben entsprechen den Planeten des Sonnensystems: Saturn, Sonne, Mond, Mars, Merkur, Jupiter und Venus. Und die Schöpfungstage sind entsprechend sieben. Und das sind die sieben Öffnung der Sinneswahrnehmung im Menschen: zwei Augen, zwei Ohren, zwei Nasenlöcher und ein Mund.

8. Er schuf das Beth und wies ihm zu die Weisheit, krönte es und verschmolz sie miteinander und schuf den Saturn im Universum, den Samstag in der Woche und den Mund im Menschen.

9. Er schuf das Gimel und wies ihm zu das Leben, krönte es und verschmolz sie miteinander und schuf die Sonne im Universum, den Sonntag in der Woche und das rechte Auge im Menschen.

10. Er schuf das Daleth und wies ihm zu den Frieden, krönte es und verschmolz sie miteinander und schuf den Mond im Universum, den Montag in der Woche und das linke Auge im Menschen.

11. Er schuf das Kaph und wies ihm zu die Fruchtbarkeit und schuf den Mars im Universum, den Dienstag in der Woche und das rechte Nasenloch im Menschen.

13. Er schuf das Peh und wies ihm zu den Reichtum und schuf den Merkur im Universum, den Mittwoch in der Woche und das linke Nasenloch im Menschen.

14. Er schuf das Resh und wies ihm zu die Herrschaft und schuf den Jupiter im Universum, den Donnerstag in der Woche und das rechte Ohr im Menschen.

15. Er schuf das Tav und wies ihm zu die Anmut und schuf die Venus im Universum, den Freitag in der Woche und das linke Ohr im Menschen.

16. Mit diesen sieben Doppelbuchstaben schuf er auch sieben Welten, sieben Himmelssphären, sieben Meere, sieben Flüsse, sieben Wüsten, sieben Wochen - von Pessach (Ostern) bis Schawuot (Pfingsten).

Die sechs Kapitel des Sefer Yetzirah

 

Lehrbuch der Kabbala: Strukturprinzipien des Göttlichen

Johan von Kirschner

Das Wort Kabbala steht für das Empfangen einer Geheimlehre. Diese Lehre gründet auf der esoterischen Tradition der jüdischen Tora. Die Kabbala ist jedoch ein Einweihungsweg für Menschen jeden Glaubens.

Ursprünge der kabbalistischen Tradition sind Jahrtausende alt und wurzeln im alten Ägypten und Babylon. Im Mittelalter wurden die mündlichen Äußerungen der historischen Kabbala-Meister niedergeschrieben. So entstand der esoterische Textkorpus dieser universalen Lehre.

Neben ihren magischen Aspekten, ist die Kabbala eine zeitlose Weisheitslehre und ein esoterisches System zur Erkenntnis Gottes, der Natur und des Menschen.

Mit diesem Buch wird ein Gesamtwerk der Kabbala vorgelegt. Es ist ein Kompendium der zentralen Gesichtspunkte der esoterischen Tradition im Judentum. Das theoretische Gedankengebäude, wie auch die magischen Methoden der Kabbala-Tradition, werden in diesem Buch ausführlich beschrieben.

Bereits mehr als 1000 Mal verkauft!

Auf Amazon.de ansehen ►

Hier im Shop ansehen ►