Sefirah Yesod in der Kabbala

יסוד

Wo der Herr nicht das Haus baut, so arbeiten umsonst, die daran bauen.

– Psalm 127:1

Bedeutung:

Das Fundament

Erzengel:

Gabriel (Der Mann)

Gematrie:

80

QS = 8

Himmelskörper:

Mond

Zahl:

Numerologie der Neun - 9

Pfade:

14,17,19,21
Σ 71

Quersumme: 8

 

Yesod ist die Sephirah der Äther-Ebene und Rahmen, innerhalb dessen alle Bestandteile der dichten Materie umschlossen werden, um schließlich in der Sephirah Malktuh zu manifestieren, greifbar zu werden. Es ist die Sephira des Urgrunds und des Fundaments, da sie die Grundlage für den Bau der Welten beschreibt. Sie gleicht einem Grundstein, auf dem dann das Gebäude der physischen Welt errichtet wird.

Und Gott sprach: Die Erde bringe hervor lebendige Tiere, ein jegliches nach seiner Art:
Vieh, Gewürm und Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art.
Und es geschah also.
Und Gott machte die Tiere auf Erden, ein jegliches nach seiner Art, und das Vieh nach seiner Art,
und allerlei Gewürm auf Erden nach seiner Art.
Und Gott sah, daß es gut war.
Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen, ein Bild, das uns gleich sei, die da herrschen
über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und
über die ganze Erde und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.
Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie einen Mann und ein Weib.
Und Gott segnete sie und sprach zu ihnen: Seid fruchtbar und mehrt euch und füllt die Erde
Und macht sie euch untertan und herrscht über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel
Und über alles Getier, das auf Erden kriecht.
Und Gott sprach: Seht da, ich habe euch gegeben allerlei Kraut, das sich besamt, auf der ganzen Erde
Und allerlei fruchtbare Bäume, die sich besamen, zu eurer Speise,  und allem Getier auf Erden und allen Vögeln
unter dem Himmel und allem Gewürm, das da lebt auf Erden, daß sie allerlei grünes Kraut essen.
Und es geschah also.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut.
Da ward aus Abend und Morgen der sechste Tag.

– Genesis 1:24-31

Dieses Schaubild ist klickbar

Kabbalah Lebensbaum, Tree of Life, Kabbala

 

Lehrbuch der Kabbala: Strukturprinzipien des Göttlichen

Johan von Kirschner

Das Wort Kabbala steht für das Empfangen einer Geheimlehre. Diese Lehre gründet auf der esoterischen Tradition der jüdischen Tora. Die Kabbala ist jedoch ein Einweihungsweg für Menschen jeden Glaubens. 

Ursprünge der kabbalistischen Tradition sind Jahrtausende alt und wurzeln im alten Ägypten und Babylon. Im Mittelalter wurden die mündlichen Äußerungen der historischen Kabbala-Meister niedergeschrieben. So entstand der esoterische Textkorpus dieser universalen Lehre. 

Neben ihren magischen Aspekten, ist die Kabbala eine zeitlose Weisheitslehre und ein esoterisches System zur Erkenntnis Gottes, der Natur und des Menschen. 

Mit diesem Buch wird ein Gesamtwerk der Kabbala vorgelegt. Es ist ein Kompendium der zentralen Gesichtspunkte der esoterischen Tradition im Judentum. Das theoretische Gedankengebäude, wie auch die magischen Methoden der Kabbala-Tradition, werden in diesem Buch ausführlich beschrieben. 

Blick ins Buch auf Amazon.de werfen >>

Verraten Sie uns Ihren Beruf?

Vollkommen anonym >>

Je mehr wir über unsere Besucher wissen, desto optimaler unser Angebot!

Als Dankeschön:


Vesica Piscis und die Blume des Lebens
PDF - 10 Seiten - viele Grafiken