As-Sabur – 99. Name Allahs

الصبور

Bedeutung des Namens:

Der Geduldige, der Duldsame

Geheimnisse der Buchstaben:

ص Die dreifache Verbindung zwischen dem göttlichen Gebot, dem erschaffenen Universum und der ausgesendeten Schöpfungsstruktur

ب Der Intellekt

و Der Intellekt in Bezug auf das was unter ihm ist

ر Einheit und die Rückkehr aller Dinge in das Eine, welches das Prinzip und der Grund aller Existenz ist

Suren im Koran:

Al-Bakarah 2:116, 153 , Al-Nisa 4:17, Al-Anam 6:101, Al-Araf 7:111, Al-Kahfc 18:4, Maryam 19:35, 88, 91, Al-Anbiya 21:26, Al-Mominun 23:91, Al-Furkan 25:2, Al-Saffat 37:152, Al-Zumar 39:4, Al-Zuchruf 43:81, Al-Dschinn 72:3, Al-Ichlas 112:3

Rezitation:

يا صبور

Abjad:

200 + 6 + 2 + 90 = 298

Bezug:

Allah wird einem Geduld und Zufriedenheit vermitteln, wenn man in Schwierigkeiten ist oder große Sorgen hat, damit diese allmählich nachlassen – إن شاء الله (Insh-allah).

Übersetzungen zu den Suren:

Und sie sagen: Allah hat sich einen Sohn genommen. Gepriesen sei er! Wahrlich, ihm gehört, was in den Himmeln und auf der Erde ist - alles ist ihm untertan,

Nur diejenigen haben bei Allah Vergebung zu erwarten, die in Unwissenheit Böses tun und hierauf beizeiten umkehren. Diesen wendet sich Allah wieder gnädig zu; und Allah weiß Bescheid und ist Allweise.

Erschaffer der Himmel und der Erde! Wie sollte er einen Sohn haben, wo er keine Gefährtin hat und wo er alles erschuf und alle Dinge kennt?

Sie sagten: Warte mit ihm und seinem Bruder noch eine Weile und sende Ausrufer zu einer Versammlung in die Städte aus, damit es jene warne, die da sagen: Allah hat sich einen Sohn genommen.

Es geziemt Allah nicht, sich einen Sohn zu nehmen. Gepriesen sei er! Wenn er etwas beschließt, so spricht er nur: Sei! und es ist.

Und sie sagen: der Allbarmherzige hat sich einen Sohn genommen. Gepriesen sei er! Nein, vielmehr sie sind geehrte Diener;

Allah hat sich keinen Sohn genommen, noch ist irgendein Gott neben ihm: sonst würde jeder Gott mit sich fortgenommen haben, was er erschaffen hätte, und die einen von ihnen hätten sich sicher gegen die anderen erhoben. Gepriesen sei Allah über all das, was sie beschreiben!

Er, dessen das Königreich der Himmel und der Erde ist, der sich keinen Sohn genommen hat und der keinen Partner im Königreich hat und der jegliches Ding erschaffen und ihm das rechte Maß gegeben hat.

Allah hat gezeugt; und sie sind wahrlich Lügner.

Hätte Allah sich einen Sohn nehmen wollen, hätte er wählen können, was ihm beliebte, von dem, was er erschaffen hat. Preis ihm! er ist Allah, der Einzige, der Allbezwingende.

Sprich: Hätte der Allbarmherzige einen Sohn, so wäre ich der Erste, der angebetet hätte.

Und dass unser Herr - erhaben ist er - sich weder Genossin noch Sohn genommen hat,

Er zeugt nicht und ist nicht gezeugt worden,

Bezug zu den 72 Namen der Kabbalah:

Achaiah

99 Namen Allahs