Die Wünsche in der Theosophie

Um unser Selbst zu verändern und ständig neu zu formen, entwickelt der Mensch eine Fähigkeit auf die Realität Einfluss zu nehmen.

Dieser Wunsch das Reale zu beinflussen ist ein Grundinstinkt des Menschen und kann auch als ein Begehren oder Verlangen nach einer Sache verstanden werden. Auch das Erreichen eines Ziels hat den Ursprung des Wunsches als Grundlage, als Triebfeder.
 

So sind die Wünsche die wir haben, die Summe aller Begierden, Leidenschaften und Gefühle, die zwar vergänglich, aber dennoch weder gut noch schlecht sind. Aus diesem Grund sind Wünsche im Buddhismus aber ein Teil des sogenannten Übel des Menschen, die er auf dem Weg zur Erlösung überwinden und sich von ihnen lösen muss.

 

Chakras im Reinen: Theorie und Praxis des Chakra-Yoga

Johan von Kirschner

Die Chakras spielen in unserem Leben eine wichtige Rolle. Die Kenntnis ihrer Funktionen und Kräfte, hilft unserem persönlichen Wachstum und unterstürzt uns in der Heilarbeit.

Im Chakra-Yoga löst der Übende energetische Blockaden. Damit werden Denken und Emotionen harmonisiert.

Das vorliegende Buch vermittelt grundlegendes Wissen über die sieben Chakras und wie sie aktiviert werden, durch die Kraft der kosmischen Kundalini-Energie. Die natürlichen, wie auch die spirituellen Dimensionen jedes Chakras, werden in diesem Buch ausführlich besprochen.

Eine Einführung in die Welt der feinstofflichen Energien und ein praktischer Leitfaden für alle, die an ihren Chakras arbeiten möchten.

Blick ins Buch werfen auf Amazon.de >>