Aparigraha im Vedanta

क्षमा

Wenn jemand einem Wunsch mit seinen Sinnen nichts zu besitzen, und nicht nach nichts greifen zu wollen, standhaft bleibt, dann entsteht so ein Wissen des Warum und Wofür die Inkarnationen der Vergangenheit und der Zukunft wichtig sind

– Yoga Sutras 2:39

Bedeutung des Wortes:

Niemanden ausnutzen

Beschreibung:

Aparigraha steht dafür, dass man niemanden ausnutzen soll und nur das anzunehmen, was angemessen ist. Allgemein soll man sich auch bei der Annahme von Geschenken und Belohnungen zurückhalten, da der Beschenkende oft dazu tendiert Bindungen zu schaffen, die mit Verpflichtungen einhergehen.

 

Chakras im Reinen: Theorie und Praxis des Chakra-Yoga

Johan von Kirschner

Die Chakras spielen in unserem Leben eine wichtige Rolle. Die Kenntnis ihrer Funktionen und Kräfte, hilft unserem persönlichen Wachstum und unterstürzt uns in der Heilarbeit.

Im Chakra-Yoga löst der Übende energetische Blockaden. Damit werden Denken und Emotionen harmonisiert.

Das vorliegende Buch vermittelt grundlegendes Wissen über die sieben Chakras und wie sie aktiviert werden, durch die Kraft der kosmischen Kundalini-Energie. Die natürlichen, wie auch die spirituellen Dimensionen jedes Chakras, werden in diesem Buch ausführlich besprochen.

Eine Einführung in die Welt der feinstofflichen Energien und ein praktischer Leitfaden für alle, die an ihren Chakras arbeiten möchten.

Auf Amazon.de ansehen ►

Hier im Shop ansehen ►