Kontrolle aus Angst vor Bestrafung

von S. Leven Oezkan

Aus Angst vor Bestrafung - ganz gleich ob diese Strafe gerechtfertigt oder ungerechtfertigt ist - erwächst ein Verlangen nach Kontrolle.

Und damit einher geht der Drang, Pflichten erfüllen zu müssen.
Denn glaubt man eine Pflicht nicht erfülen zu können, führt das ja wieder zu einer Befürchtung, dafür bestraft zu werden.

Wäre es vielleicht angebracht, die Angst vor Bestrafung, als Illusion anzuerkennen?

Daraus nämlich erwüchse Vertrauen - uns selbst und gegenüber anderen Menschen.

Und wer anderen vertraut, der gewinnt auch neue Freunde, wenn er will.

Und wer Freunde hat, der findet Rat.