Erzengel Metathron

מטטרון

Er sah dass Metatron berechtigt war zu sitzen, und aufzuschreiben

– Talmud, Mas. Chagigah 15a:12-13

Sefirah:

Kether

Spirituelle Erfahrung:

Hüter der Wunscherfüllung und des Spiritualkörpers.

Bedeutung:

Das Angesicht Gottes

Zahl:

Numerologie der Eins – 1

Cordovero-Farben:

Gleißendes Weiß

Engelschor:

Chajoth ha Qadesh
חיות ה קדש

Heilige lebende Kreaturen: Stier, Löwe, Adler und Mensch

Bedienstete Engelsschar:

Vehuiah, Yeliel, Sitael, Aulemiah, Mahashiah, Lelahael, Achaiah, Kahatael

Symbole:

Ein alter bärtiger, gekrönter Mann hält eine Swastika. Über seinem Haupt schwebt ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte.

Metathrons Wohnstatt ist die Sefirah Kether und damit ist er der Hüter der Wunscherfüllung und des Spiritualkörpers. Seine Zahl ist die Eins und er erscheint in gleißendem Weiß (nach Cordovero).

Ihm ist die Engelsschar der Chajoth ha Qadesh חיות ה קדש unterstellt und zeigt symbolisch die heiligen lebenden Kreaturen: Stier, Löwe, Adler und Mensch.

Metathron ist einer der 10 Erzengel sowohl in der jüdischen als auch in der christlichen Mystik. Allerdings wird er in der Bibel nicht namentlich erwähnt. Er ist der “König der Engel” und sein Name bedeutet “Gottes Angesicht”.

Die gesonderte Rolle Metathrons ist daran zu erkennen, dass er nicht wie die anderen Erzengel die hebräische Silbe “El” am Ende seines Namens trägt. Dieser Erzengel ist der Engel des Anfangs und des Endes. In ihm wird die Geburt des Lichts aus der göttlichen Leere der Einheit verkörpert. Der Sohar bezeichnet Metathron als jenen Engel, der das Volk Israel während des Exodus aus Ägypten durch die Wildnis führte.

Metathron übermittelt den Willen des Schöpfers an den Propheten Moses und andere Engel. Aber auch Dämonen wie Samael stehen unter seiner Wirkung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Auch interessant