Erzengel Metathron in der Kabbala

מטטרון

Er sah dass Metathron berechtigt war zu sitzen, und aufzuschreiben

– Talmud, Mas. Chagigah 15a:12-13

Sephirah:

Kether

Spirituelle Erfahrung:

Hüter der Wunscherfüllung und des Spiritualkörpers.

Bedeutung:

Das Angesicht Gottes

Zahl:

Numerologie der Eins - 1

Cordovero-Farben:

Gleißendes Weiß

Engelschor:

Chajoth ha Qadesh
חיות ה קדש

Heilige lebende Kreaturen: Stier, Löwe, Adler und Mensch

Dienstengel:

Vehuiah, Yeliel, Sitael, Aulemiah, Mahashiah, Lelahael, Achaiah, Kahatael

Symbole:

Ein alter bärtiger, gekrönter Mann hält ein Swastika. Über seinem Haupt schwebt ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte.

Metathron ist einer der 10 Erzengel sowohl in der jüdischen als auch in der christlichen Mythologie. Allerdings wird er in der Bibel nicht namentlich erwähnt. Er ist der "König der Engel" und sein Name bedeutet "Gottes Angesicht". Seine gesonderte Rolle ist auch daran zu erkennen, da er nicht wie die anderen Erzengel die hebräische Silbe "El" am Ende seines Namens trägt. Erzengel Metathron ist der Engel des Anfangs und des Endes. In ihm wird die Geburt des Lichts aus der göttlichen Leere der Einheit verkörpert. Der Sohar bezeichnet Metathron als jenen Engel, der das Volk Israel während des Exodus aus Ägypten durch die Wildnis führte. Er übermittelt den Willen des Schöpfers an den Propheten Moses und andere Engel. Aber auch Dämonen wie Samael stehen unter seiner Wirkung.

Seine Wohnstatt ist die Sefira Kether und damit ist er der Hüter der Wunscherfüllung und des Spiritualkörpers. Seine Zahl ist die Eins und sein hebräischer Name bedeutet "Das Angesicht Gottes" und er erscheint in gleißendem Weiß (nach Cordovero).

Ihm ist die Engelsschar der Chajoth ha Qadesh חיות ה קדש untergeordnet und zeigt symbolisch die heiligen lebenden Kreaturen: Stier, Löwe, Adler und Mensch.

Symbolisch kann man ihn sich vorstellen als einen alten bärtigen, gekrönten Mann, der in seiner Rechten ein Swastika hält. Über seinem Haupt schwebt ein Kreis mit einem Punkt in der Mitte.

Lebensbaum der Kabbala

(Schaubild ist klickbar)

Kabbala-Lebensbaum - ewigeweisheit.de

 

Lehrbuch der Kabbala: Strukturprinzipien des Göttlichen

Johan von Kirschner

Das Wort Kabbala steht für das Empfangen einer Geheimlehre. Diese Lehre gründet auf der esoterischen Tradition der jüdischen Tora. Die Kabbala ist jedoch ein Einweihungsweg für Menschen jeden Glaubens.

Ursprünge der kabbalistischen Tradition sind Jahrtausende alt und wurzeln im alten Ägypten und Babylon. Im Mittelalter wurden die mündlichen Äußerungen der historischen Kabbala-Meister niedergeschrieben. So entstand der esoterische Textkorpus dieser universalen Lehre.

 

Neben ihren magischen Aspekten, ist die Kabbala eine zeitlose Weisheitslehre und ein esoterisches System zur Erkenntnis Gottes, der Natur und des Menschen.

Mit diesem Buch wird ein Gesamtwerk der Kabbala vorgelegt. Es ist ein Kompendium der zentralen Gesichtspunkte der esoterischen Tradition im Judentum. Das theoretische Gedankengebäude, wie auch die magischen Methoden der Kabbala-Tradition, werden in diesem Buch ausführlich beschrieben.

Bereits mehr als 1000 mal verkauft!

Blick ins Buch auf Amazon.de werfen >>

Bei booklooker.de bestellen >>