Das Hexagramm

König Salomon benutzte dieses Symbol um über seine 72 Genien zu bestimmen. Sein Vater, König David, nannte es den »Sechzackigen Stern«, das Hexagramm.

Im Hinduismus ist es ein Zeichen für Vishnu und ist ebenso bekannt als das Sri Yantra. Für die Hindus ist es außerdem ein Symbol für die Siebenfältigkeit des Menschen, da es unsichtbar in seiner Mitte die atmische Monade verbirgt, umgeben von Buddhi, Manas, Kama, Prana, Linga Sharira und Sthula Sharira.

Es ist ein Symbol für eine Vereinigung von Geist und Materie im manifestierten Universum. Das obere Dreieck steht alchemistisch für das Element Feuer, das nach unten weisende Dreieck für Wasser – beide vereinigt sind auch ein Symbol für den »Stein der Weisen«. Alle Gegensätze die für die Existenz des manifesten Universums benötigt werden, werden damit repräsentiert.

Das Hexagram - Rodurago Network

 

Urheimat Arktis: Wahrheit oder Wahn?

Johan von Kirschner

Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, wo die indoeuropäische Kultur ihren Ursprung nahm. Ihre Nachkommen aber bilden heute eine Zivilisation, die sich mehr als 10000 Kilometer über die Nordhalbkugel unserer Erde erstreckt. Kamen die Vorfahren dieser Kultur vielleicht aus dem hohen Norden?

Blick ins Buch werfen auf Amazon.de >>