Hermetik des Wassers

von S. Levent Oezkan

Mercurius: Dem wässrigen Prinzip am ähnlichsten.

Wasser sucht sich immer den kürzesten Weg, doch sich ausbreitend, steigt es niemals auf. Es führt immer in seinem Aggregat, dem flüssigen, nach unten. Und in dieser Form gleicht es sich allen Bewegungen an - heftigen, wie lauen Wellenbewegungen an der Oberfläche - zwischen seinem Aggregat und dem des Luftartigen, des zum Geistigen hinstrebenden.

Sichtbar ist das Wasser nur in seiner flüssigen Form, entweder in einem Fluss, in einem See oder in einem Meer. Als Regentröpfchen im Himmel schwebend, ist es gleichzeitig verbunden mit der Erde und verbunden mit der Luft des Himmels. So steht Wasser zwischen beiden Sphären im Austausch: verdunstet, steigt auf und fällt als Regen hinab.