Säule Jachin in der Kabbala

יכין

[...] Er stellte die rechte Säule auf und gab ihr den Namen Jachin [...]

I. Könige 7:21

Bedeutung:

Gott wird aufrichten, die Säule der Barmherzigkeit.

Ziemlich wahrscheinlich sprach man den Titel dieser Säule "Ya-Kayan" aus, was bedeutet: "Er der stärkt", stabil und aufrecht.

Gematrie:

729

Quersumme: 18
Basis 9 = 9

Jachin war ein Hoherpriester, der einen Teil des Tempels geweiht hatte.

 

Die Säule Jachin steht für das Weltall, den Zodiak, und charakterisiert die geistige Entwicklung des Menschen.

Lebensbaum der Kabbala

(Schaubild ist klickbar)

Kabbalah Lebensbaum, Tree of Life, Kabbala

 

Lehrbuch der Kabbala: Strukturprinzipien des Göttlichen

Johan von Kirschner

Das Wort Kabbala steht für das Empfangen einer Geheimlehre. Diese Lehre gründet auf der esoterischen Tradition der jüdischen Tora. Die Kabbala ist jedoch ein Einweihungsweg für Menschen jeden Glaubens. 

Ursprünge der kabbalistischen Tradition sind Jahrtausende alt und wurzeln im alten Ägypten und Babylon. Im Mittelalter wurden die mündlichen Äußerungen der historischen Kabbala-Meister niedergeschrieben. So entstand der esoterische Textkorpus dieser universalen Lehre. 

Neben ihren magischen Aspekten, ist die Kabbala eine zeitlose Weisheitslehre und ein esoterisches System zur Erkenntnis Gottes, der Natur und des Menschen. 

Mit diesem Buch wird ein Gesamtwerk der Kabbala vorgelegt. Es ist ein Kompendium der zentralen Gesichtspunkte der esoterischen Tradition im Judentum. Das theoretische Gedankengebäude, wie auch die magischen Methoden der Kabbala-Tradition, werden in diesem Buch ausführlich beschrieben. 

Blick ins Buch auf Amazon.de werfen >>